Freiheit Herausgegeben von der Scientology Kirche Herausgegeben von der Scientology Kirche
Suchen Kontaktstellen SiteMap
 
FREIHEIT; von der Scientology Kirche
Was ist neu in Scientology?
US Ausgaben
Internationale Ausgaben
Videos
Scientology, Dianetik und L. Ron Hubbard sites
Ihre Sicht
Abonnieren



Justiz im Würgegriff
 
Seite    1  |   2  |   3  |   4  |   5  |   6  |   7  |   8  |   9  |   10  |   11  |  

Zwischen Malmö, München und Madrid

Ehrenamtliche Geistliche stellen ihre Arbeit vor


Bis zum Herbst 2002 informierten Ehrenamtliche Geistliche der Scientology Kirche die Bevölkerung über Ziele und Methoden ihrer Arbeit. Die Info-Tour machte Station in Berlin, Hamburg, Hannover, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart, Karlsruhe, Darmstadt und München.
Eine lebhaft besuchte Wanderausstellung, die in ganz Europa unterwegs ist, informierte in den letzten Monaten auch die Einwohner deutscher Großstädte über die Arbeit der so genannten Ehrenamtlichen Geistlichen der Scientology Kirche. In festen Räumlichkeiten, meist aber in großen gelben Zelten, gastierte die Ausstellung in etwa 50 Städten Europas. Allein in der Bundesrepublik informierten sich mehr als 20000 Besucher über ihre Arbeit.

Einer breiteren Öffentlichkeit wurden die Ehrenamtlichen Geistlichen, die in der Regel mehr im Stillen wirken, durch ihre Arbeit in Katastrophengebieten bekannt. Volunteer Ministers, wie sie im amerikanischen Sprachraum genannt werden, sind seit 15 Jahren immer dann zur Stelle, wenn es um die Bewältigung von Katastrophen, Kriegsfolgen und großen Unglücksfällen geht. Sie helfen in Bosnien und Tschetschenien ebenso wie in von Erdbeben heimgesuchten Städten in der Türkei oder an den von Tsunamis verwüsteten Küsten Papua Neu-Guineas. Ob in Überschwemmungsgebieten in Asien, während der Flutkatastrophe in der Bundesrepublik, in Tschechien und in Österreich oder kürzlich bei der Erdbebenkatastrophe in Italien – sie sind vor Ort. Sie arbeiten mit den Hilfskräften, der Feuerwehr, der Polizei, anderen Vereinigungen, schleppen Steine, tragen Säcke oder organisieren Nahrungsmittel, Unterkünfte, Kleidung oder was immer gebraucht wird.

Sie arbeiten in jedem Winkel der Erde. Als im Januar 2002 der Vulkan Nyiragongo im Kongo ausbrach und sich gewaltige Lavamassen in die Stadt Goma wälzten, machten sich 150 Ehrenamtliche Geistliche aus dem Kongo und dem Nachbarland Ruanda auf, um den Menschen auf der Flucht zu Hilfe zu kommen.

In Ostaustralien, wo zu Ende des Jahres 2001 Buschbrände wüteten, unterstützen Ehrenamtliche Geistliche wochenlang die eingesetzten Feuerwehrleute, ein Einsatz, den auch der Premierminister des australischen Bundesstaates New South Wales auf einer feierlichen Veranstaltung würdigte.


Hilfe in Gelb: Die Fotos auf diesen Seiten zeigen Momentaufnahmen aus Informationsveranstaltungen in deutschen Großstädten, bei denen Ehrenamtliche Geistliche ihre Arbeit in Wort, Bild und nicht zuletzt auch mit Live-Demonstrationen vorstellten.
Ihre Effektivität zeigte sich vor allem aber nach dem 11. September in New York, als über 800 Scientology-Geistliche am Ground Zero im Einsatz waren. Bei dieser Größenordnung wurde auch eine Art Uniformierung notwendig – und so entstanden jene gelben T-Shirts und Jacken – und Zelte – die seitdem das Erkennungsmerkmal der Ehrenamtlichen Geistlichen sind.

Am kompetentesten sind die Ehrenamtlichen Geistlichen zweifelsohne im Bereich der geistlichen Hilfeleistung, die besonders nach großen Naturkatastrophen und Unglücken notwendig ist, um Betroffenen über Schock, Trauer und Entsetzen hinwegzuhelfen.

Und betroffen sind nicht zuletzt auch die regulären Hilfskräfte, wie Feuerwehrleute, Polizisten und Mitarbeiter des Roten Kreuz. Sie arbeiten im Katastrophenfall oft Tag und Nacht, um Leben zu retten. Die Kombination aus Müdigkeit und grausamen Bildern und Geschehnissen, mit denen sie am Unglücksort konfrontiert sind, bringen viele Helfer an den Rand des Erträglichen. Oder darüber hinaus. Ehrenamtliche Geistliche helfen Opfern und Hilfskräften mit so genannten „Assists“ (wörtlich aus dem Englischen: Beistände), einer effizienten seelsorgerischen Hilfe, um Anspannung, Erschöpfungszustände und seelisches Leid schnell zu überwinden.

Doch Hilfe wird nicht nur in Katastrophengebieten gebraucht. Hilfe ist überall von Nöten, wo Menschen in persönliche Tragödien verwickelt sind oder auch nur mit den ganz gewöhnlichen Problemen des Alltags konfrontiert sind – und manchmal unter ihrer Last ersticken.


Tatsächlich wurde die Vereinigung der Ehrenamtlichen Geistlichen der Scientology Kirche bereits 1976 ins Leben gerufen, in Südafrika zur Zeit der Apartheid. Heute gehören ihr 15000 Freiwillige in der ganzen Welt an, die in ihren Heimatgemeinden Menschen uneigennützig helfen. Sie betreuen Verletzte und Kranke seelsorgerisch, helfen bei Trauer und Verlust, schlichten Streit am Arbeitsplatz und in der Familie und unterstützen Menschen ganz allgemein dabei, ihr Leben besser in den Griff zu bekommen. Sie arbeiten auch in der Drogenprävention, vermitteln Kindern effektive Lernmethoden für den schulischen Alltag oder kümmern sich um Jugendliche, die auf die schiefe Bahn geraten sind.

Die Kompetenz der Ehrenamtlichen Geistlichen führte bei der Feuerwehr und der Polizei in den USA, aber auch in Australien und in anderen Teilen der Welt zu einer gefestigten Zusammenarbeit. In Los Angeles beispielsweise gehören 100 Ehrenamtliche Geistliche zum ärztlichen Notfallhilfe-Team der Feuerwehr. Die Behörden wissen, dass sie sich bei Katastrophen und größeren Notfällen auf die Volunteer Ministers verlassen können. Solche Programme gibt es überall in den Vereinigten Staaten.

Ob im Großen oder im Kleinen, Ehrenamtliche Geistliche arbeiten auf der ganzen Welt an der Verwirklichung ihres Mottos: Man kann immer etwas tun.

Die folgenden Ehrenamtlichen Geistlichen informieren Sie gerne:

Maik Lüthe 040/3560070

Manuela Giese 030/8511071

Carola Amure 0211/374033

Bärbel Klimke 069/230467

Sonja Brugger 0711/242531

Andreas Altheimer 089/386070

Kostenlose Information!

Auf Anfrage schicken wir Ihnen gerne kostenlose Informationsbroschüren über die Scientology-Religion zu:

Scientology Kirche Deutschland e.V., Beichstraße 12, 80802 München, Tel. 089/27817733 · Fax 089/27817740

http://www.lronhubbard.org
http://www.dianetics.org
http://www.scientology.org
http://www.volunteerministers.org

email: kontakt@skdev.de



Zurück Weiter
 
Nach Oben
 
Zurück | Glossar von Scientology Ausdrücken | Inhalt | Weiter |
| Umfrage über diese Scientology Site | Links zu anderen Scientology Sites | Buchladen | Heim |
Freiheit
| Scientology Einführungsdienste | Creeds and Codes of Scientology | Scientology | L. Ron Hubbard Offizielle Seite | Ehrungen und Anerkennungen für L. Ron Hubbard | L. Ron Hubbard Biographie | L. Ron Hubbard - Artikle und Aufsätze | L. Ron Hubbard - Dianetics | L. Ron Hubbard | L. Ron Hubbard - Das Reinigungsprogramm |

© 2003-2004 Church of Scientology International. Alle Rechte vorbehalten. Für Informationen über Warenzeichen